Home

Der Beobachter der Länder bei der Europäischen Union (Länderbeobachter) ist eine gemeinsame Einrichtung der 16 deutschen Bundesländer. Er hat die Aufgabe, den Bundesrat bei der Wahrnehmung seiner Rechte in Bezug auf EU-Angelegenheiten zu unterstützen und die Länder über für sie bedeutsame Vorgänge im Bereich der Europäischen Union zu informieren. Vor allem obliegt dem Länderbeobachter, an den Tagungen des Rates der Europäischen Union teilzunehmen und darüber zu berichten. Damit gibt er den Ländern die Möglichkeit, zu überprüfen, wie die Beschlüsse des Bundesrates von der Bundesregierung in den Verhandlungen berücksichtigt und umgesetzt wurden. Der Länderbeobachter arbeitet eng mit der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union zusammen. Sitz des Länderbeobachters ist  Brüssel.